Klargestellt

Storytelling: Marketing, Märchen,oder was?

Reden wir über den (scheinbar) heiligen Gral, das Allheilmittel für Husten, Heiserkeit und heldenhaftes Marketing. Reden wir über Geschichten, warum du keine Storytelling-Agentur brauchst und was dir stattdessen hilft.

Scheint, als habe „das Marketing“ ein neues Lieblingswort. STORYTELLING wird jedem*r entgegen geschrien, der*die mit Content Marketing, oder ganz allgemein mit Inhalten im Internet und anderswo zu tun hat. Und allen anderen auch. An diesem Lieblingswort kommt niemand mehr vorbei, aber viele wissen gar nicht so genau, was es überhaupt bedeutet. Und wieso gibt es plötzlich ganze Storytelling-Agenturen? Weshalb werfen alle mit Storytelling um sich? Warum um alles in der Welt ist etwas so Altes auf einmal zum Trend, Hype, Buzzword geworden?

Lass uns ganz vorn anfangen. In der Höhle. Einst haben wir uns da nämlich zum Storytelling zusammengefunden, auch wenn es damals noch nicht diesen Namen hatte. Als der Mensch dann irgendwann das Feuer er- bzw. gefunden hat, gab’s Geschichten am Lagerfeuer. Warum?

Um uns zu erinnern. An das, was war und wichtig ist. Um zu überleben, in kalten Wintern und noch kälteren Kriegen. Uns abzulenken von harten Tagen und noch härterer Arbeit. Um mehr über andere Menschen zu erfahren und Beziehungen zu knüpfen.

Storys machen, dass wir mehr wissen wollen. Wir sorgen und interessieren uns, statt gleichgültig zu sein. Produktwerbung für ein neues Automodell? Pah. Aber die Story von den singenden Affen aufm Baum, oder vom kleinen Jungen, der Darth-Vader-Style das Fahrzeug startet, die. Mit sowas können und wollen wir uns beschäftigen und identifizieren, das erzählen wir weiter. Damit deine Kunden auch dich identifizieren und anderen von dir erzählen, ist es Zeit, deine Story zu finden. Die deines Unternehmens, die deiner Marke.

Dein Storytelling wünscht sich'ne Texterin

Unternehmen erzählen Geschichten, damit Kund*innen sich ihnen nah und verbunden fühlen. Wem sie sich verbunden fühlen, dem*der vertrauen sie. Wem sie vertrauen, dem*der geben sie ihr Geld. Aber Achtung – Storytelling ist keine aufblasbare Verkaufsstrategie. Es ist das solide Fundament für deinen Erfolg. Mit deiner Geschichte bleiben deine Werte, dein Auftritt und dein Angebot auf eine Art und Weise im Kopf, wie es plumpe „Kauf mich!“-Flyer und „Wir sind besser als alle!“-Banner niemals schaffen.

Hast du das verinnerlicht, bist du auf dem richtigen Weg. Wenn du jetzt allerdings glaubst, Storytelling, pffft, „das mach ich mit links, morgen in der Mittagspause, mal eben auf Social Media“, bist du schneller raus, als du Storytelling buchstabieren kannst. Gute Geschichten wollen gut erzählt werden. Dazu brauchen sie Zeit, und Storyteller. Content Creator und Copywriter, Profis, die das mit dem Storytelling drauf haben. Texter*innen, die deine Story in Worte fassen. So jemand bin ich: deine Texterin fürs Storytelling. Ich finde deine Geschichte, erwecke sie zum Leben, bring sie in die Welt. Und neue Kund*innen zu dir. It’s magic!

So funktioniert magischesStorytelling

Illustration Putzeimer, Eimer
AUS DEM VOLLEN SCHÖPFEN

Gemeinsam greifen wir ganz tief in die große Tüte voll bunter Geschichten und Geschichte deines Unternehmens. Wir holen alles raus; in dieser Phase ist nichts tabu, zu unbedeutend oder langweilig. Völlig wertfrei will ich’s wissen: Was war damals am Küchentisch? Wie war das mit dem letzten Parkplatz? Mit meiner Erfahrung entdecke ich Winzigkeiten, die Wahnsinnspotenzial haben. Denn wenn ich als Konzeptionerin, Texterin und Storytellerin seit 1997 eins gelernt habe, dann das – die beste Story steckt im Detail. Und manchmal will sie da nicht raus. Ich weiß, wie sich Storys finden, locken, formen lassen.

Illustration Besen
AUF DEN TISCH BRINGEN

Wenn wir alles hervorgeholt haben, breiten wir’s aus. Jeden Krümel. Jetzt, wo alles auf dem Tisch liegt, sprechen wir über deine Werte, Einstellungen und Haltung. Was willst du deinen Kund*innen vermitteln? Wie wirkt sich diese Botschaft auf deine Mission aus? Reden wir Tacheles, damit deine Story später perfekt passt, bei den Menschen ankommt und in den Köpfen bleibt.

Illustration Sprühflasche
ANS WESENTLICHE DENKEN

Wenn’s geklickt hat, und es wird bei einer dieser Geschichten aufm Tisch garantiert klicken, dann heißt es: aufräumen. Storytelling bedeutet nicht, alle Storys auf allen Kanälen und aus allen Kanonenrohren 24/7 zu verschießen. Im Gegenteil. Jetzt geht’s an den Feinschliff, ans Formulieren der einen Story, die dich ab jetzt begleiten wird. Alles andere kommt wieder in die Tüte. Und keine Sorge: die eine, YOUR STORY, wird nicht langweilig. Denn jetzt kommt’s ja darauf an, wie, wo, wann, wem du sie erzählst.

Illustration Putzschwamm, Schwamm
AM ANFANG ANFANGEN

Hurra, du hast deine starke Story. Dann kann’s ja endlich losgehen mit dem Storytelling, am besten auf allen Folien deiner Powerpoint-Vorlage. Wait, what? Nein, natürlich nicht. Zum einen gibt’s hervorragende Alternativen zum Präsentieren (frag mich gern danach), zum anderen: Geh jetzt nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Das wird nur Wischi-Waschi. Wie du deine Geschichte sinnvoll in Worte fasst, sympathisch auf Social-Media-Profilen postest und auf deiner Website integrierst, erklär ich dir. Und wenn du keine Zeit und keinen Nerv dafür hast, das selbst umzusetzen, dann übernehm ich das für dich. Als Miss Magic Marketing in deinem Auftrag.

Illustration Einhorn
Kein Geheimnis

Was du wirklich für deinMarketing brauchst

(Spoiler: Es ist keine Storytelling-Agentur.) Du hast das mit dem Storytelling verstanden. Du bist überzeugt, dass das auch für dein Unternehmen und deine Marke wichtig ist. Aber du weißt immer noch nicht, wie du deine Geschichte erzählst. Welches ist überhaupt „deine Geschichte“? Die Story von der Gründung damals am Küchentisch, oder eher die vom selbstgekochten Mittagessen für Mitarbeiter*innen? Irgendwie ist das mit dem Storytelling im B2B, in der Kommunikation Business to Business, sowieso noch mal komplizierter. Da muss ja alles seriös … Oder? Wie geht das im B2B mit dem Storytelling? Und warum ist das für dein Unternehmen von Bedeutung?

Was du brauchst, ist keine Storytelling-Agentur mit zig Leuten, sondern nen Profi mit besagtem Story-Sinn. Ta-dah: Ich bin Sandra, Miss Magic Marketing. Gemeinsam finden wir deine Story und tragen sie raus in die Welt. Ich sorge dafür, dass sie bei den Menschen ankommt und zaubere dir mit deiner Geschichte, was dich von anderen abhebt. Dein Unternehmen wird sichtbarer, dein Marketing stärker, deine Kund*innen sind (like magic!) begeistert.

Die Magie beim Storytelling

Geschichten greifen zu und reißen mit. Storytelling ist wie Konfetti, starke Storys bleiben hängen. Gute Geschichten gehen uns nicht mehr aus dem Kopf und bringen uns dazu, aktiv zu werden. Konkret heißt das für dein Marketing: Die richtige Story schafft, dass Menschen etwas verändern wollen. Zum Beispiel endlich ein Problem lösen (kaputte Lampe, verspannter Rücken, doofe Website, what have you). Weil sie an deine Story glauben und deinem Versprechen vertrauen, kaufen sie dein Produkt – nicht das von anderen. Du hast sie berührt und eine wertvolle Beziehung begonnen.

Gut gemachtes und kreativ umgesetztes Storytelling ist also keine Märchenerzählerei, sondern ehrliches nachhaltiges Marketing. Wenn du es dann schaffst, dass sie wiederkommen: BÄM. Magic is happening. (Psst: Das hat nix mit Simsalabim, sondern mit gutem Branding zu tun. Branding ist der Rahmen, die Basis drunter und das Dach drüber und braucht mindestens genauso sehr gutes Storytelling.)

Held*innenauf Reisen

Vielleicht hast du schon von der Heldenreise gehört. Der Klassiker des Storytelling, der es bis zu Star Wars und Harry Potter geschafft hat. Eigentlich ist es sogar umgekehrt, Storytelling bezieht sich auf klassische Heldengeschichten wie die von Odysseus. Ja, SO klassisch. Nun, Henne, Ei, Held*in, Reise: Reihenfolge egal, die typischen Stationen zählen. Gucken wir mal.

Nimm einen Nochnichthelden, eine Nochnichtheldin, gib ihm oder ihr ein Problem. Dazu erst das Gefühl, dann die Gewissheit: Ok, so, wie’s ist, kann’s nicht weitergehen – ich muss was tun. Und schick ihn bzw. sie auf den Weg. Bau unterwegs Stolperfallen ein (Monster, Drachen, dunkle Mächte, doofe Ringe, nasenlose Verräter*innen, das ganz fiese Gesindel eben), stell ihm oder ihr aber auch Unterstützung zur Seite (Gandalf, Hermine und Ron, die Macht, den Saft, whatever, Hauptsache, es hilft), und nen Erfolg versprechenden Plan bzw. konkreten Auftrag (Horkruxe zerstören). Und wenn die Heldin, der Held genug überstanden und gelernt hat, an sich selbst und allen Herausforderungen gewachsen ist: Dann lass sie bzw. ihn heimkehren. Mit der Lösung, mehr Reife, dem Zauberstab, der Vernichtung des Bösen (wenigstens für eine gewisse Zeit), dem Wissen, wie sich das Problem vom Anfang in Zukunft möglichst vermeiden lässt.

Anders gesagt: Eine Story ohne Stolperfallen oder Schurken ist langweilig. Will niemand sehen, hören, lesen. Auf dich und dein Unternehmen bezogen bedeutet das, „Hier, tolles Produkt, los kauf!“ ist keine Story, und „Hey, wir haben unser Produkt aus Plastikflaschen gemacht, los kauf!“ ist zwar nobel von dir, aber immer noch langweilig. Packt mich nicht. Da muss mehr Pfeffer rein, mehr Story. „Aber Sandra, es gibt keine?!“ Doch, gibt’s. Versprochen. Manchmal sind Storys scheu, dann musst du sie erst locken. Ich helf dir dabei.

⸻ Komm mit

Hol dir deinMagic Marketing

Zum magischen Storytelling gibt’s von mir kreative Texte und Konzepte, wirkungsvolle Websitetexte, lebendige Blogartikel und mehr. Du willst Zeit, Nerven und Leute sparen? Du brauchst Confetti Communication. Kein Hexenwerk: Hol dir jetzt dein Magic Marketing.

Sandra für Magic Marketing buchen